Am Ehrungsabend 2021 des Bayerischen Sportschützenbundes auf der Olympia-Schießanlage in Garching-Hochbrück wurde dem Landesböllerreferent Xaver Wagner aus Ochsenfeld eine hohe Auszeichnung zuteil. Die Laudatio verlas Mittelfrankens Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler. Aus den Händen des Vizepräsidenten des Deutschen Schützenbundes Dieter Vierlbeck und des 1. Landesschützenmeister des BSSB Christian Kühn erhielt Wagner das Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Schützenbundes.

Im Schützenwesen ist Xaver Wagner längst kein unbeschriebenes Blatt. 1970 trat er in den SV Enzian Ochsenfeld ein, wo er verschiedene Vereinsfunktionen übernahm. Einen Namen machte er sich 1996 als Festleiter des 10. Bayerischen Böllerschützentreffen in Ochsenfeld mit einer Teilnahme von mehr als 2000 Böllerschützen.

Damit im Schützengau Eichstätt ein organisiertes Auftreten der Böllerschützen gewährleistet ist, war es nötig, 1997 die Funktion eines Gauböllerreferenten ins Leben zu rufen. Diese Aufgabe übernahm kein anderer als Xaver Wagner. Der Mittelfränkische Schützenbund wurde ebenfalls auf ihn aufmerksam. Von 2002 bis 2017 beglich er das Amt des Bezirksböllerreferenten. Im Jahre 2011 wurde er schließlich Dank seiner unermüdlichen Arbeit für das Schützenwesen vom Landesausschuss des BSSB zum Landesböllerreferenten berufen.