Mit dem Gauehrenabend beendet der Schützengau Eichstätt traditionell das Schützenjahr. "Dies ist nicht nur eine Möglichkeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen und gesammelte Erfahrungen des Jahres auszutauschen, sondern auch ein würdiger Rahmen zur Ehrung der erfolgreichen Sportler und langjährig Aktiven in Ihrem Schützengau." Mit diesen Worten eröffnete die stellvertretende Landrätin Tanja Schorer-Dremel zusammen mit Gauschützenmeister Karl Renn den Ehrenabend im Alten Stadttheater in Eichstätt. Der anschließende Einzug der Könige verkörperte Tradition und Brauchtum.

            

s gab viele, viele Ehrungen an diesem Abend - auch für nationale und internationale Erfolge: So wurden mit dem Zimmerstutzen, der Paradedisziplin des Schützengaus Eichstätt, die Mannschaft der SSG Jura-Altmühl, Carolin Beck (SV Morsbachtal Morsbach), Susanne Peter (SV Höbing) und Vanessa Gleißner (Tell Wilhermsdorf) Deutscher Meister. Paul Fröhlich vom SV Hubertus Hitzhofen/Oberzell belegte in der Juniorenklasse mit der Luftpistole den dritten Platz. Verena Schmid (SV Höbing) und Dominik Bergmann (Adler Buxheim) zählen in den Gewehrdisziplinen seit Jahren zu den Besten unter Deutschlands Eliteschützen.

Im härtesten Mannschaftswettbewerb auf deutschem Boden, dem DSB-Pokal, waren beide im unterfränkischen Haibach die Leistungsträger für den Sieg der mittelfränkischen Leistungsschmiede RWS-Franken. Dank ihrer konstanten Leistung durfte die DSB-Kader-Schützin Verena Schmid (SV Höbing) mit der Juniorenmannschaft zu den Luftdruck-Europameisterschaften nach Maribor (Slowenien) reisen, und kam als Doppel-Europameisterin zurück.

 

EHRUNGEN

Ehrennadel (klein-rot) des Bayerischen Sportschützenbundes: Patrick Beck (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Eichstätt), Josef Wagner (Hubertus Hitzhofen-Oberzell), Manfred Biedermann (SV Höbing), Alois Kraus (SV Felsentor Oberemmendorf), Matthias Schneider (SV Jurahöhe Pfahldorf), Andreas Ostertag (Hubertus Pietenfeld), Albert Weber (SV Jura Alp Pollenfeld), Werner Ruppert (Jurahöhe Rupertsbuch).

 

Gauehrenzeichen in Silber: Josef Wenzl (SV Edelweiß Gammersfeld), Michael Medl (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Greding), Simon Wittmann (SV Almberg Irfersdorf), Thomas Günthner (SV Meilenhofen/Zell), Martina Habermeier (SV Falke Nassenfels), Florian Bauer (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Pfalzpaint), Bernhard Micki (SV Rebdorf-Marienstein), Alexander Egner (Egidius-Schützen Schönfeld), Stefan Husterer (SV Tilly Wolkertshofen).

 

Goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes: Reinhard Bergmann (SV Adler Buxheim), Franz Spiegl (SV Germania Mühlheim).

 

Verdienstnadel "In Anerkennung" des Bayerischen Sportschützenbundes: Birgit Absch (SG 1922 Adelschlag), Lenka Frei (SG Altdorf/Anlautertal), Valerie Kaltenecker (SV Adler Buxheim), Daniel Reile (SV Burgsteinfelsen Dollnstein), Markus Nerb (Limesschützen Erkertshofen), Thomas Schneid (SV Euerwang), Markus Weilermann (SV Edelweiß Gammersfeld), Maximilian Gößl (SV Martinschützen Grösdorf), Veronika Puff (SV Hubertus Hofstetten), Christian Wehner (SV Höbing), Melanie Bengl (SV Almberg Irfersdorf), Josef Kammerbauer (Bergschützen Kaldorf), Patrick Waldmüller (SV Morsbachtal Morsbach), Luise Funk (Diana Möckenlohe), Franz Peter (SV Enzian Ochsenfeld), Andreas Heiß (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Pfalzpaint), Philipp Breitenhuber (SV Jurahöhe Rupertsbuch), Barbara Eichhorn (St. Georg-Schützen Schernfeld-Schönau), Petra Hegenberger und Georg Gerner (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Titting).

 

Peter-Lorenz-Nadel des Mittelfränkischen Schützenbundes in Bronze: Gilbert Donabauer (Edelweiß Gammersfeld), Michael Seitner (SV Höbing), Stefan Kleinwächter (SV Meilenhofen/Zell), Rudolf König (St. Georg-Schützen Schernfeld-Schönau), Rudolf Hegenberger (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Titting).

 

Peter-Lorenz-Nadel des Mittelfränkischen Schützenbundes in Silber: Robert Morgott (SG 1922 Adelschlag), Franz Mündl (SV Rebdorf-Marienstein).

 

Goldene Ehrennadel des Mittelfränkischen Schützenbundes: Leonhard Nerb (SG Altdorf/Anlautertal), Michael Bauernfeind (SV Biburg-Stadelhofen), Ursula Glaßmann (Adler Buxheim), Elke Stark (Burgsteinfelsen Dollnstein), Theresa Templer (Limesschützen Erkertshofen), Anton Meyer (SV Euerwang), Christopher Überall (Martinschützen Grösdorf), Matthias Biedermann (SV Höbing), Petra Bauer (SV Hubertus Hofstetten), Alexandra Weber (SV Almberg Irfersdorf), Martina Stahr (SV Bergschützen Kaldorf), Franziska Waldmüller (SV Morsbach Morsbachtal), Maximilian Müller (Diana Möckenlohe), Christian Kraus (SV Felsentor Oberemmendorf), Alois Dominik (SV Enzian Ochsenfeld), Martina Regler, Wolfgang Kuttenreich und Johann Mederer (alle SV Jurahöhe Pfahldorf), Monika Fischl und Willibald Heiß (beide Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Pfalzpaint), Walter Lehmeyer (SV Rebdorf Marienstein), Martin Kammerbauer und Alexander Karmann (beide St. Georg-Schützen Schernfeld-Schönau), Josef Baumann (Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Titting).

 

Damennadel des Mittelfränkischen Schützenbundes in Bronze: Richardine Braun, Hildegard Cestaro, Carola Ernhofer, Rita Gerich, Wiltrud Heinz und Reinhilde Stoß (alle Martinschützen Grösdorf), Annemarie Regler (SV Jurahöhe Pfahldorf), Michaela Bittl, Andrea Kirschner und Stefanie Ruppert (alle SV Jurahöhe Rupertsbuch).