Paul Fröhlich, von den Hubertusschützen Hitzhofen/Oberzell sicherte sich mit der Luftpistole

wie 2017 und 2018, zum dritten mal in Folge Bronze in der Einzelwertung.

Dieses Jahr jedoch in der heißumkämpften Erwachsenenklasse, Herren I .

Mit einem Vorkampfergebnis von 579 Ringen (die einzelnen Serien: 97, 98, 93, 98, 96, 97)

zog er als vierter der besten acht Schützen ins Finale ein.

Das Finale, mit Top Schützen wie Christian Reitz (582) Olympiasieger 2016, Philipp Grimm (578) Europameister 2015 sowie einige „Bekannte“ aus dem Bundeskader wie etwa Michael Schwald (581), Michael Heise (578) oder Matthias Holderried (579) sollten für Spannung sorgen.

Paul fand gut in den Endkampf, lag nach der ersten 10er Serie mit 100,5 Ringen bereits auf dem 2. Platz, konnte nochmals nachlegen und führte Zeitweise das Ranking an.

In der Endphase des Finales lies ihm eine 9,1 auf den dritten Platz zurück fallen, Stabilisierte sich

jedoch wieder und sicherte somit  seinen 3. Platz hinter Philipp Grimm und Christian Reitz ab.

Ein großer Erfolg für Paul Fröhlich, der damit einen sehr guten Einstand in der Erwachsenenklasse

der Schützenwelt Feiern konnte.

 

Herzlichen Glückwunsch