Damenkränzchen 2016 in Obereichstätt

Maria Polster aus Oberemmendorf  gewann den Josef Behringer Wanderpokal

 

 

Beim traditionellen Damenkränzchen, bzw. Damenlehrgang, welcher von der Gaudamenleitung im Schützengau Eichstätt organisiert wird und vergangenen Sonntag in Obereichstätt stattfand, kam bei viel Information und Sport auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

 

Gaudamenleiterin Karola Schäffer, die den Nachmittag moderierte, freute sich über das große Interesse der Damen und konnte, inmitten der Gesellschaft, noch jede Menge prominente Gäste begrüßen. Zu diesen gehörte auch ihre Stellvertreterin Sonja Hubner, Stellvertretender Gausportleiter Wolfgang Rixner mit Sportleiterin Monika Wegrampf,  Gauschatzmeister Josef Wojtasiak und Schützenmeisterin Monika Lacker mit ihrem Team.

Schützenmeisterin Monika Lacker zeigte sich wohlwollend darüber, dass sich die Damenleitung für das alljährliche Damenkränzchen dieses Jahr für Obereichstätt entschieden hatte und knüpfte über das Thema „Aufliegend-Schießen“ ein paar Worte aus eigener Erfahrung an.

 

Der diesjährige Lehrgang galt also dem „Aufliegend-Schießen“ mit Luftgewehr und Luftpistole. Als Referenten stellten sich die Sportleiter Wolfgang Rixner und Monika Wegrampf zur Verfügung. Rixner gab erst eine theoretische Einweisung in das Aufliegend-Schießen, welches laut neuer Sportordnung ab 2018 für Frauen und Männer ab dem Jahrgang 1961 möglich sei. Er erklärte die Hilfsmittel und die nötige Beschaffenheit und gab Auskünfte über die erforderliche Ausrüstung.

 

Bei der Einweisung in die richtige Handstellung und dem Einsetzen des Gewehres, bzw. der Luftpistole, unterstützte ihn Sportleiterin Monika Wegrampf. Beide gaben auch Hilfestellung beim praktischen Teil des kleinen, aber informativen Lehrgangs.

Alle anwesenden Damen traten dann anschließend zum Wettkampf um den Josef Behringer-Wanderpokal an.

Diesen durfte mit dem besten Teiler von Maria Polster vom Schützenverein Oberemmendorf mit nach Hause nehmen, ihr folgten in der Punktewertung Martina Wohlwend (Eichstätt), Anita Meyer (Euerwang), Brigitte Schmalseder (Dollnstein) auf den nächsten Rängen. Anschließend durfte sich jede Schützinnen einen kleinen Sachpreis abholen.

 

Gaudamenleiterin Karola Schäffer ehrte bei der Gelegenheit Schützenmeisterin Monika Lacker mit der silbernen Damenehrennadel des Mittelfränkischen Schützenbundes.

Frau Lacker war viele Jahre als Damenleiterin für ihren Verein tätig bevor sie das Amt der Schützenmeisterin annahm.

 

Als weiteren Programmpunkt unterbreitete Stellvertretende Gaudamenleiterin Sonja Hubner  die Ergebnisse der Damenfernwettkämpfe 2016 im MSB und beschenkte die besten Mannschaften  und Einzelschützinnen mit Munition.